Frisches Schlannengrün

Ob sie die kleine Kugel wohl auch noch schafft?

Der erste Entwurf der diesjährigen Weihnachtskarte spielte noch mit der Idee, das Gemälde „Der Sündenfall“ von Lucas Cranach aufzugreifen: Eva reicht Adam eine Weihnachtskugel, im Hintergrund aufmerksam beobachtet von der Beraterschlange, die sich im Baume windet.

Tja, nicht schlange gefackelt … schnell verhauchte der leise Anflug von Konsumkritik und Antoine de Saint-Exupéry ließ grüßen. Besser ist das.

Natürlich käuflich: In der Museumsbuchhandlung Walther König im Neuen Museum in Nürnberg oder für 1,50 € pro Stück direkt bei mir.

Karte – "Schlannengrün"

Karte – „Schlannengrün“
210 x 98 mm
Karton 265 g/m
2
Motivseite glänzend, UV-Lack beschichtet

Klaar Kiming!

Es könnte ein Schlachtruf sein.

Der Begriff „klaar Kiming“ stammt aus dem Friesischen. Wörtlich lässt er sich mit „klarer Horizont“ übersetzen, meint aber auch, offen und wohlwollend nach vorn zu schauen.

Gäbe es einen besseren Titel für die im coronalen August gedruckte Rabenkarte? „Der sieht aus, als hätte er Bock auf morgen!“ – ich hätte mir keine schönere Reaktion vorstellen können.

Sie möchten Karten kaufen? Dieses und weitere Motive finden Sie hier.

Karte – "Klaar Kiming"

Karte – „Klaar Kiming“
148 x 105 mm
Karton 265 g/m
2
Motivseite glänzend, UV-Lack beschichtet

Möge die Nacht mit dir sein

Es ist schon spät, im Radio senden sie einen Bericht über die Premiere des neuen Star Wars Films.

Ich blicke durchs Fenster ins Dunkle und mein Hirn beginnt, die einprägsamen Sätze von Jedi und Co. ungeniert umzugestalten. Verbale Macht- und Nachtspiele sozusagen. Sie führen mich in humorvolle, philosophische und poetische Gefilde.

Die Nacht ist mit mir und mit ihr ein schwammgetupftes tiefes Blau.

Karte – "Die dunkle Seite der Nacht."

Karte – „Die dunkle Seite der Nacht.“
148 x 105 mm
Karton 265 g/m
2
Motivseite glänzend, UV-Lack beschichtet