Wie aus dem Ei gepellt?

Cicero soll einmal gesagt haben, es gäbe zwei Arten des Schönen: In der einen liege Anmut, in der anderen liege Würde.

Betrachte ich die Küken von Geiern, Eulen und Pelikanen, so scheinen diese auffallend unberührt von beiderlei Arten.

Aber: Diese perfekte Unproportioniertheit, dieser wunderbare Mangel an Liebreiz – einfach zum Niederknien!

Das Beitragsbild zeigt die Skizze eines schlüpfenden Gänsegeiers.
Eine der Vorstudien der Serie „Chicks“.

In braunen Daunen

Bei den Königspinguinen gehen beide Elternteile auf die Futterjagd, während die Jungtiere an Land bleiben.

Die Küken sind das Warten gewohnt, aber in naher Zukunft könnten sich die Zeiten des Ausharrens gravierend ausdehnen: Einer Studie zufolge werden sich Fische und Kraken aufgrund der Meereserwärmung in Richtung Antarktis zurückziehen. Die Elterntiere benötigten dann länger für die Reise zu ihren Nahrungsquellen. Während dieser Zeit könnten die Jungtiere verhungern.

Für weitere Informationen siehe u.a. Spiegel-Online:
Erwärmung der Meere bedroht Königspinguine

Serie "Chicks" – Königspinguin

„Königspinguin“ – aus der Serie „Chicks“
Aquarell / Tusche

Arches® Bütten, 300 g/m2
30 x 40 cm

Möge die Nacht mit dir sein

Es ist schon spät, im Radio senden sie einen Bericht über die Premiere des neuen Star Wars Films.

Ich blicke durchs Fenster ins Dunkle und mein Hirn beginnt, die einprägsamen Sätze von Jedi und Co. ungeniert umzugestalten. Verbale Macht- und Nachtspiele sozusagen. Sie führen mich in humorvolle, philosophische und poetische Gefilde.

Die Nacht ist mit mir und mit ihr ein schwammgetupftes tiefes Blau.

Karte – "Die dunkle Seite der Nacht."

Karte – „Die dunkle Seite der Nacht.“
148 x 105 mm
Karton 265 g/m
2
Motivseite glänzend, UV-Lack beschichtet